Trixie Dog Disc

Höher, schneller, weiter

Frisbee-Scheibe aus Naturgummi, geringe Verletzungsgefahr durch weiches Material, gute Flugeigenschaften, schwimmend, robust und spülmaschinengeeignet

Eine Alternative zum Ballspielen

Seit einiger Zeit gibt es im Hundesport das sogenannte Dog-Frisbee. Auch wir haben eine Frisbee, die sich für uns bewährt hat. Doch wie wählt man die richtige Scheibe für seinen Hund aus?

Für kleinere Hunde muss es eine kleinere Frisbee sein als für größere Hunde, das ist klar. Wenn man testen möchte, ob der Hund zum Frisbee spielen Lust hat, sollte man 2 Dinge vorher ausprobiert haben: Der Hund sollte gerne etwas aus der Luft fangen (das kann man mit Leckerlies austesten) und im besten Fall kann der Hund bereits apportieren. Dann kann es auch schon losgehen.

Plastik, Stoff oder Vollgummi?

Auf dem Markt gibt es ein großes Angebot an Frisbee-Scheiben. Große, Kleine, aus Stoff und Seil, aus Plastik und aus Vollgummi.

Die Frisbee aus Plastik hat den Vorteil, dass sie starr ist, also die Form hält und sehr gut fliegt – beides Eigenschaften, die sie zu einer guten Wahl machen. Bei ungeübten Hunden kann Plastik aber zu Verletzungen führen: Die harte Frisbee wird nicht richtig gefangen und sorgt dann für Zahnfleischverletzungen. Außerdem: wenn der Hund einmal so eine negative Erfahrung gemacht hat, wird er wohl kaum ein zweites Mal versuchen die Frisbee zu fangen. Deswegen lieber erst bei geübten Hunden auf Plastik umsteigen.

Stoff-Frisbees oder auch Baumwoll-Frisbees genannt, sind super für den Einstieg. Im besten Fall kennt der Hund es bereits, auf einem Tau herumzukauen und dieses auch zu fangen. Leider hat diese Frisbee den Nachteil, dass sie nicht sehr weit fliegt und sich schnell verformt. Ein richtiger Spielablauf oder gar ein Training kommt so nicht zustande. Diese Frisbee würde ich nur nutzen, um den Hund ein bisschen auf das Frisbee spielen vorzubereiten, bzw. wenn der Hund sehr sensibel ist und ungern härtere Sachen apportiert und fängt.

Trixie Dog Disc

Unsere Frisbee ist von Trixie und aus Vollgummi. Wir haben direkt mit ihr gestartet, da unser Hund eigentlich alles apportiert, was geworfen wird. Somit mussten wir nicht erst mit einer aus Stoff anfangen. Die Frisbee aus Vollgummi ist weicher als Plastik, liegt perfekt in der Luft und lässt sich gut fangen. Sollte sie doch einmal nicht gefangen werden, kann der Hund sie durch ihre flexible Form gut vom Boden aufheben. Zudem kann man sie für unterwegs zusammenrollen und somit passt sie sogar in die Jackentasche. Wir haben sie in der größten Ausführung mit einem Durchmesser von 24 cm. Dabei ist die Frisbee trotzdem ein Leichtgewicht: Sie wiegt nur 220 Gramm. 

Die Vollgummi-Frisbee haben wir nun schon sehr lange im Einsatz. Sie ist spülmaschinenfest und robust. Auch im Meer hat sie sich bewährt: Da die Scheibe schwimmt, kann sie ohne Probleme ins Wasser geworfen und vom Hund apportiert werden. 

Die Trixie Dog Disc hat mittlerweile ein paar Zahnspuren, da wir auch kleine Zerrspiele damit veranstalten. Trotzdem ist sie bisher nicht kaputt gegangen.

Für wen ist das Frisbee spielen geeignet?

Generell kann jeder Hund ab einem gewissen Alter das Frisbee spielen lernen. Da der Hund beim Fangen abspringt, sollte er sich nicht mehr im Wachstum befinden oder irgendwelche Gelenkprobleme haben, dies sollte vorher mit dem Tierarzt abgeklärt werden. Der Hund sollte gerne apportieren und auch keine Scheu haben, fliegende Objekte in der Luft zu fangen.

Letzteres kann man relativ leicht testen: einfach ein Leckerlie in Richtung Hund werfen. Wenn er es fängt, ist der erste Schritt schon gemacht und einem richtigen Frisbee-Training steht nichts mehr im Weg.

Frisbee spielen fördert die Motorik des Hundes, die Sprungkraft und auch die Konzentration: Der Hund muss schon sehr genau aufpassen, wohin die Frisbee fliegt, um sie direkt aus der Luft zu fangen. Außerdem wird die Kondition trainiert, denn Frisbee spielen ist sehr anstrengend. Aus diesem Grund sollten es zu Anfang nur kurze Trainingszeiten sein, die man dann kontinuierlich steigern kann. Ob der Hund nur apportiert, hohe Sprünge macht oder der Frisbee über weite Distanzen hinterher jagt: Erlaubt ist, was gefällt und Spaß macht.

Technische Daten

  • in verschiedenen Größen erhältlich
  • Leichtgewicht: max. 220 Gramm
  • aus Naturgummi, geringe Verletzungsgefahr
  • spülmaschinengeeignet und schwimmend

Wenn dir der Test gefallen hat, würden wir uns freuen, wenn du die Trixie Dog Disc über untenstehenden Link bestellst. Wir bekommen dann von amazon eine kleine Provision und dich kostet es nichts extra. Dafür können wir dir aber in Zukunft viele weitere wundervolle Produkte vorstellen.

veröffentlicht am

Zurück

Über Wunderdogs

Moin Moin! Wir sind Nicole und Dennis. Wir lieben es, regelmäßig neue Produkte rund um den Hund zu testen und sie dir hier vorzustellen. Erfahre mehr über uns.